Wie arbeiten Suchmaschinen

Wie arbeiten Suchmaschinen

Suchmaschinen haben zwei wesentliche Aufgaben

Sie rasen mit Lichtgeschwindigkeit durchs Netz und erstellen anhand ihrer gefundenen Daten einen Index mit relevanten Ergebnissen, die in Sekundenschnelle abgerufen und zur Verfügung gestellt werden.

Stellen Sie sich das Internet als Weltall vor, in dem die Planeten der verschiedenen Sonnensysteme unterschiedliche Daten zur Verfügung stellen. Der eine Planet ist voll von .pdf Dateien, der andere mit .jpeg,. sowie .png Fotos bestückt. Ein weiterer Planet enthält Videodateien und Word Dokumente.
Jeder Planet im Universum, stellt mehr oder weniger wertvolle Informationen zur Verfügung, die darauf warten, abgerufen zu werden.

Suchmaschinen benötigen wertvolle Informationen und verweilen nur bei den Planeten, die problemlos zu lesen sind. Sind die Dateien auf den Planeten schlecht oder gar nicht für einen Robot (auch Spider genannt) zu erkennen, wird der Planet übersprungen und es geht weiter zum nächsten.

Crawlen und Indizieren

Die Suchmaschinen robots crawlen und indizieren Milliarden von Dokumenten, Seiten, Dateien, News, Videos und Medien im Internet. Sobald sie relevante Informationen erhalten, werden diese gespeichert und sortiert, sodass man jederzeit darauf zurückgreifen kann. Um diese Informationen zu speichern, haben große Unternehmen, wie Google und Microsoft, Rechenzentren auf der ganzen Welt verteilt.

Diese riesigen Lagerhallen beinhalten nichts anderes als hunderte von leistungsstarken Servern die gefundene Informationen verarbeiten und bereitstellen. Suchmaschinen stellen einem Sucher, genau die Informationen zur Verfügung, die er erwartet.

Wie bestimmt eine Suchmaschine die Relevanz?

Früher waren Suchergebnisse nur von begrenztem Wert. Alles was zur Suche passte wurde nach Beliebtheit der Leser gelistet. Heute gehen Suchmaschinen viel weiter. Dutzende von Faktoren, bestimmen mittlerweile die Relevanz einer Information. Sie suchen Ergebnisse, die einen hohen Informationswert haben. Texte die gut lesbar für den Betrachter sind und ihn zufriedenstellen. Suchmaschinen gehen davon aus, dass je beliebter eine Webseite ist, desto wertvoller ist die Information, die sie enthält.

Die Beliebtheit und die Relevanz werden aber nicht manuell bestimmt. Es werden mathematische Gleichungen (Algorithmen) verwendet, nach denen Informationen beurteilt werden.
Diese Algorithmen enthalten hunderte von Variablen, die niemand genau kennt, weil sie ständig wechseln oder neue hinzugefügt werden.

Richtlinien zur Suchmaschinenoptimierung

Google empfiehlt folgendes beim Aufbau einer Webseite zu beachten.

Webseiten sind für Nutzer gemacht und nicht für Suchmaschinen. Wenn sie einen Text erstellen, schreiben Sie ihn so, dass der Betrachter eine wertvolle eindeutige Information erhält.
Stellen Sie sicher, dass Ihre Elemente und ALT Attribute beschreibend sind. Nutzen Sie Keywords (Schlüsselwörter) die den Inhalt Ihres Textes wiederspiegeln.
Wenn ich Wein ausschenke, schenke ich diesen nicht in ein Glas, sondern in ein Weinglas ein.
Suchmaschinen Experten wissen, wie ein Text geschrieben werden sollte, um dem Leser wichtige Informationen zu liefern und den Suchmaschinen Keywords, die das Ranking verbessern können.
Suchmaschinenoptimierung ist ein überaus komplexes Thema. Profitieren Sie von unserer Erfahrung und lassen Sie sich von uns beraten. Schreiben Sie uns über unser Kontaktformular.

By | 2018-05-22T08:14:17+00:00 März 14th, 2017|0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar